Marc Ottenjann

Jahrgang 1981

Abenteurer & Optimist


Motto

"Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach"

(Goran Kikic)

Beruflicher Werdegang & Erfahrungen


Bereits als Kind und Jugendlicher habe ich mit großer Begeisterung Dinge konstrukiert, entwickelt und erforscht. In meiner ersten Ausbildung zum staatlich geprüften technischen Zeichner im Stahl und Metallbau konnte ich diese Leidenschaft bei diversen (Bau-) Projekten weiterentwickeln und umsetzen. Über den Zivildienst in einer Behinderteneinrichtung in Greven kam ich dann zum ersten Mal mit der sozialen Arbeit in Berührung, die mein Interesse für die Arbeit mit Menschen weckte. Ein beruflicher Wechsel in den sozialen Bereich mit der berufsbegleitenden Ausbildung zum staatlich geprüften Heilerziehungspfleger und das anschließende berufsbegleitende Studium zum Sozialpädagogen (B.A.) an der Saxion in den Niederlanden folgten. Seither bin ich mit großer Begeisterung dabei, Menschen und ihre sozialen Systeme bei Veränderungsprozessen zu begleiten. So blicke ich nunmehr auf zwanzig Jahre Erfahrung in den Bereichen der ambulanten und stationären Behinderten-, Sucht- und Jugenhilfe, sowie der Individual- und Erlebnispädagogik im In- und Ausland zurück. 


Eine gute Freundin und Kollegin brachte mich zum systemischen Denken und Arbeiten, die mit meiner bisherigen persönlichen Haltung sehr gut vereinbar war. Daraus entwickelte ich dann mit diversen Weiterbildungen (*SG) meine professionelle Haltung weiter, die von Wertschätzung, Lösungsorientierung, Ressourcenarbeit und dem Wert der Stärkung von Selbstwirksamkeit meines Gegenübers geprägt ist. In meiner positiven Haltung bin ich an Lösungsversuchen interessiert und schätze den Blick, dass auch Probleme als individuelle Lösungsversuche gesehen werden können.


Als Konstruktivist und systemisch denkender Praktiker bin ich daran interessiert, Lösungen und Veränderungen mit Ihnen praxisnah und nachhaltig zu gestalten. Ich arbeite u.a. nach dem Ansatz der Lösungsfokussierten Kurztherapie nach Steve De Shazer und der Idee von, "So viel wie nötig und so wenig wie möglich".

Berufliche Eckpfeiler


Selbständige Tätigkeit:

Praxis für systemisches Arbeiten (seit 2015)


Jugendhilfe:

Familienberater (FBB) im Kinder- und Jugendheim (2019-2020), Teamberatung im Kinder- und Jugendheim (2018-2019), Aufsuchende systemische Familientherapie (2014-2016), Leitung der pädagogischen Jugendhilfemaßnahmen im In- und Ausland (2012-2013), Wohngruppenarbeit im Kinder- und  Jugendheim (2010-2012)


Suchthilfe:

Betreuung von suchterkrankten Menschen im psychiatrischen und pädagogischen Kontext (2010-2020)


Behindertenhilfe:

Familienhilfe (2017-2018), Stationäre und ambulante Betreuung von Menschen mit Autismus, Gehörlosigkeit, geistiger und körperlicher Behinderung, Projektarbeit "Ambulante Wohnschule" (2003-2010)

Qualifikationen & Weiterbildungen


  • Systemischer Therapeut (SG* Zertifizierungsphase) - Conspect Münster
  • Systemischer Gesundheitscoach - Conspect Münster
  • Systemischer Supervisor (SG*) - Conspect Münster
  • Systemischer Organisationsberater - Conspect Münster
  • Systemischer Berater (SG*) - Conspect Münster
  • Studium der Sozialpädagogik (Bachelor of social Work) - Hochschule Saxion in Enschede
  • Weiterbildung zum Erlebnispädagogen (ERCA) - Schattenspringer GmbH in Bielefeld
  • Ausbildung zum staatlich geprüften Heilerziehungspfleger - Liebfrauenschule in Coesfeld 
  • Ausbildung zum staatlich geprüften Technischen Zeichner - Berufskolleg Rheine


*zertifiziert und ausgebildet nach Standards der Systemischen Gesellschaft e.V.